Aktuelles
 
Home  >  Aktuelles

Aktuelles

  • Mo. 3. Jul 2017

    Ferienbetreuung Jois

    Für Berufstätige ist es nicht leicht Kinder neun Wochen betreut zu haben. Die Gemeinde Jois bietet aus diesem Grund wieder eine kostengünstige Ferienbetreuung in der Volksschule in den ersten drei Ferienwochen an, sofern genügend Nachfrage besteht.

    Preis: sensationelle € 60,- für alle drei Wochen (Auswärtige auf Anfrage)

    Bitte so bald wie möglich am Gemeindamt anmelden.

  • Mo. 24. Apr 2017

    Dickdarmkrebsvorsorge 24.4.-05.05.2017

    Dickdarmkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten. Nützen Sie die von der Gemeinde unterstützte kostenlose Vorsorge!

    >> mehr

     

    Die Zustellung der Proberöhrchen erfolgt per Post durch die Gemeinde Jois. Die Röhrchen sind dann bei Ihrem Hausarzt, Frau Dr. Klein oder Herrn Dr. Cerny abzugeben.

    << weniger

  • Mo. 10. Apr 2017

    ARGE Streuobst Tagung in Jois

    Am Fr 7.4. tagte die ARGE Streuobst mit 25 Teilnehmern in Jois. Als krönender Abschluss wurde am Hauptplatz ein Baum der Joiser Einsiedekirsche gesetzt. Die Joiser Einsiedekirsche, besser bekann unter Joiser Herzkirsche,  ist im Jahre  2017 Streuobstbaum des Jahres

    >> mehr

     

    Die Vielfalt in unseren Obstgärten ist bedroht. Mit der „Streuobstsorte des Jahres“ wird eine Sorte stellvertretend für alle gefährdeten Obstarten ins Rampenlicht gerückt. Die Joiser Einsiedekirsche, besser bekannt unter dem Namen "Joiser Herzkirsche"  ist die Botschafterin der Vielfalt für 2017.  Bei der Firma Player in Donnerskirchen können Sie diese Sorte erwerben.

    >> mehr

     

    Seit ca. 100 Jahren wird  die Joiser Einsiedekirsche zwischen dem Leithagebirge und dem Neusiedler See angebaut. Es handelt sich vermutlich um einen Zufallssämling. Einsiedekirschen sind schwarze, halbfeste bis feste Knorpelkirschen, deren Früchte sich insbesondere für die Verarbeitung zu Marmelade, Kompott oder Saft eignen.

     

    V.a. im Joiser Haniftal wurden vor 80 Jahren viele Bäume der Joiser Einsiedekirsche ausgepflanzt. Die Früchte wurden damals sehr geschätzt und zu guten Preisen an Händler verkauft. Auch heute stehen hier noch einige sehr alte Bäume.

     

    Als eher kleine Frucht wird man sie in Supermärkten nie finden. Als Verarbeitungskirsche wird sie jedoch nach wie vor sehr geschätzt.

    Im Vergleich zu vielen hellroten modernen Kirschsorten ist das gehaltvolle Fruchtfleisch sehr reich an aromatischen und farbgebenden Substanzen, die aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung als gesundheitsfördernd gelten.

     

    Die Frucht reift in der 3. Kirschwoche (ca. um den 9. Juni). Sie hat eine tief schwarze Fruchthaut zur Vollreife, eine stumpf herzförmige Fruchtform sowie tiefschwarzes, halbfestes Fruchtfleisch mit tintenhaft färbendem Saft. Der Geschmack ist angenehm gewürzt und durch leichte Säure gehoben. Vor der Vollreife schmeckt die Frucht leicht bitter.

    << weniger

  • So. 1. Jan 2017

    Joiser Einsiedekirsche - Streuobstsorte des Jahres

    Die Vielfalt in unseren Obstgärten ist bedroht. Mit der „Streuobstsorte des Jahres“ wird eine Sorte stellvertretend für alle gefährdeten Obstarten ins Rampenlicht gerückt. Die Joiser Einsiedekirsche, besser bekannt unter dem Namen "Joiser Herzkirsche"  ist die Botschafterin der Vielfalt für 2017.  Bei der Firma Player in Donnerskirchen können Sie diese Sorte erwerben.

    >> mehr

     

    Seit ca. 100 Jahren wird  die Joiser Einsiedekirsche zwischen dem Leithagebirge und dem Neusiedler See angebaut. Es handelt sich vermutlich um einen Zufallssämling. Einsiedekirschen sind schwarze, halbfeste bis feste Knorpelkirschen, deren Früchte sich insbesondere für die Verarbeitung zu Marmelade, Kompott oder Saft eignen.

     

    V.a. im Joiser Haniftal wurden vor 80 Jahren viele Bäume der Joiser Einsiedekirsche ausgepflanzt. Die Früchte wurden damals sehr geschätzt und zu guten Preisen an Händler verkauft. Auch heute stehen hier noch einige sehr alte Bäume.

     

    Als eher kleine Frucht wird man sie in Supermärkten nie finden. Als Verarbeitungskirsche wird sie jedoch nach wie vor sehr geschätzt.

    Im Vergleich zu vielen hellroten modernen Kirschsorten ist das gehaltvolle Fruchtfleisch sehr reich an aromatischen und farbgebenden Substanzen, die aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung als gesundheitsfördernd gelten.

     

    Die Frucht reift in der 3. Kirschwoche (ca. um den 9. Juni). Sie hat eine tief schwarze Fruchthaut zur Vollreife, eine stumpf herzförmige Fruchtform sowie tiefschwarzes, halbfestes Fruchtfleisch mit tintenhaft färbendem Saft. Der Geschmack ist angenehm gewürzt und durch leichte Säure gehoben. Vor der Vollreife schmeckt die Frucht leicht bitter.

     

    << weniger

 

<< weniger Meldungen

 

/